BLOCK: Flashanimation-Firmenna
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Link Myspace
Leerblock
 

Holen Sie sich das GRATIS-Klavierarrangement von CHRISTMAS COMES BUT ONCE A YEAR zum Selberspielen gleich hier!

Kostenlose PDF-Downloads:

Klavierversion (PDF)                          Leadsheet (PDF)

Christmas Akademie:
Christmas Comes But Once A Year
ist ab sofort erhältlich bei:

 



und vielen anderen Downloadportalen weltweit
 

 

 Einen Auszug aus Christmas Comes But Once A Year können Sie hören, wenn Sie auf das Cover klicken. Oder gehen Sie auf unsere myspace-Präsentation. Dort können Sie:

1. einen noch längeren Auszug von Christmas Comes But Once A Year hören

2. die Klavierversion in voller Länge hören, wie sie oben als PDF-Download gratis verfügbar ist

3. Die R'n'B-Version von Christmas Comes But Once A Year aus dem Jahre 2008 in voller Länge hören

4. viele unserer Freunde kennenlernen

Seit Weihnachten 2006 haben über eine halbe Million Menschen Christmas Comes But Once A Year auf dem Internetportal myspace.com in über 100 Ländern gehört, die meisten davon in den USA. Bereits Weihnachten 2006 auf NDR 90,3 gespielt, konnte der Titel schon ein Jahr später in Daniel J. Harris' Soupy Gato Show überzeugen. Ebenfalls seit der Weihnachtssaison 2007 gehört Christmas Comes But Once A Year zum Repertoire von Ken Kesslers Weihnachts-Internet-Radio Sounds of Christmas.

Schon bald wird Christmas Comes But Once A Year weltweit in einem Atemzug mit Irving Berlins White Christmas und George Michaels Last Christmas gesungen werden.

Gehören Sie deshalb schon heute zur Avantgarde der Freunde zeitgenössischer Weihnachtsmusik! Holen Sie sich den Titel als Download bei itunes oder jedem anderen gut sortiertem Downloadportal!



  

Die Musiker
 
Arrangement & Künstlerische Gesamtleitung
Robert Lingnau Most important man of the project (ich weiß, er selbst sieht sich als Teil des Ganzen, aber was wäre die deutsche Fußball-WM-Elf von 1974 ohne Kaiser Franz gewesen?). Er schrieb das Arrangement, ihm oblag die künstlerische Gesamtleitung. Nebenbei spielte er auch noch Elektrobass und Perkussionsinstrumente und gab viele wichtige Anregungen.
Robert Lingnau hat schon für viele renommierte Jazzorchester und Musiker gearbeitet. Darunter die Bigbands des BBC und des Hessischen Rundfunks, das Berliner Jugendjazzorchester, Jiggs Whigham und die Berlin Voices (zu denen auch Sarah Kaiser gehört), Peter Herbolzheimer, Gitte Haenning um nur einige zu nennen. Auch zur aktuellen Revue Glanzlichter des Berliner Friedrichstadtpalast hat er fünf Arrangements beigesteuert. Mehr auf http://www.akkordarbeit.de/
 
 
 
 
Sarah Kaiser
Sologesang
Sarah Kaiser  Mit ihrer samtenen, warmen Stimme ist die Berliner Jazz- und Soulsängerin die ideale Besetzung, um die Stimmung des Songs zu vermitteln. Im Januar 2007 veröffentlichte sie ihre vierte CD unter eigenem Namen. Auszüge aus ihren CDs und weitere Informationen dazu auf ihrer Webseite http://www.sarahkaiser.de/.
 
Band                                                              Backing Vocals
Klavier: Claus-Dieter Bandorf                  Sopran: Julia Mencke  
Gitarre: Arne Jansen                                  Alt: Ulrike Knorr
Bass: Robert Lingnau                               Tenor: Günter Hügging
Schlagzeug: Jens Dohle                           Bariton: Klaus-Jürgen Thom 
                                                                       Einstudierung: Dieter Himmer

Streicher
Violine I: Annegret Hogan
ist die Leiterin der Streicher. Sie ist eine gefragte Orchestermusikerin und Solistin, die sich in den letzten Jahren verstärkt der Barockmusik zugewendet hat
Violine II: Sanae Toyoda spielt beim Neuen Sinfonieorchester Berlin
Viola: Mina Chiriacescu spielt beim Neuen Sinfonieorchester Berlin
Violoncello: Andreas Kock


Kinderchor
Kinder des Berliner Kinderchores e.V. unter der Leitung von Veronika Pietsch. Mehr auf http://www.berlinerkinderchor.de/.

Der Name
Christmas Akademie bezieht sich auf die Verwendung des Begriffes „Akademie“ zur Zeit der Wiener Klassik für öffentliche Konzerte von Orchestern oder Solisten. Auch Wolfgang Amadeus Mozart pflegte seine Konzerte „Akademien“ zu nennen, und so ist der Name über diesen Weg auch als kleine Referenz an Mozart zu verstehen, dessen Geburtstag sich am 27. Januar 2006 zum 250. Male jährte.
Der Name Christmas Akademie steht im eigentlichen Sinne jedoch für ein öffentliches Konzert zu Weihnachten, was für ein reines Studioprojekt, das ohne öffentliche Konzerte auskommen muss, einen gewissen Widerspruch birgt. Doch noch ist nicht aller Weihnachtstage Abend, so dass immer werden kann, was jetzt nicht ist und so weist der aus der Vergangenheit stammende Begriff auch in eine hoffentlich nicht allzu ferne Zukunft.  

 

Das Studio

Aufgenommen und abgemischt wurde Christmas Comes But Once A Year im Playground Studio von Marcus Fritzsch im Juni 2006 in Berlin. Die Studiotechnik besorgte der Inhaber persönlich. Marcus Fritzsch ist auch ein exzellenter Sänger, der zusammen mit Dominique Lacasa das Duo Two Is One bildet. Die beiden haben mit Breathe ein eigenes Album vorgelegt (Hörproben hier) und mit dem Stück Never Give Up die Titelmelodie für die ARD-Vorabend-Serie Berlin, Berlin eingespielt. Daneben stand Marcus Fritsch als Benny in der Produktion ABBAFEVER und als Jesus in Andrew Lloyd Webbers Jesus Christ Superstar an der Seite von Anna Maria Kaufmann auf der Bühne.

   
Das Label 
Friedel Muders besaß mit seinem Onlinelabel FUEGO die nötige unternehmerische Kühnheit wie auch selbigen Weitblick, um Christmas Comes But Once A Year herauszubringen.

 
Der Produzent
 
Produzent, Texter und Komponist in einer Person bin ich, Matthias Arft aus Hamburg. Das Stück Christmas Comes But Once A Year fiel mir schon Anfang der 90er Jahre ein, als ich noch Betriebswirtschaft studierte. Damals holte ich gelegentlich meine alte Konzertgitarre hervor und spielte, was immer mir in den Sinn kam.
Irgendwann kam mir der Gedanke, ich sollte mir ein eigenes Weihnachtslied ausdenken. Und tatsächlich mir dann auch etwas ein, was ich jahrelang immer wieder aber nur für mich allein spielte. Ein mäßiger Gitarrist begleitete auf einer schlecht gestimmten Gitarre mit uralten Saiten, von denen auch noch eine fehlte, einen noch mäßigeren Sänger. Aber in meiner Phantasie sangen schon ein Kinderchor und ein gemischte Chor, begleitet von einem Streichorchester.
Es sollte dann noch fast fünfzehn Jahre dauern, bis das Stück aufgenommen werden konnte. Und es bedurfte der Bekanntschaft des großartigen Arrangeurs Robert Lingnau, der meine diffusen Phantasien zu wirklichen Klang werden ließ.
 
Gedanken zum Weihnachtsfest  von Tom Hodgkinson

Die Wichtigkeit, fröhlich zu sein
 
von Tom Hodgkinson
 

Tom Hodkinson
Tom Hodgkinson, geb. 1968, hat englische Literatur studiert und u.a. in einem Skateboard-Laden gearbeitet. Nachdem er von einer Boulevardzeitung entlassen wurde, hat er von Arbeitslosenunterstützung gelebt und die Zeitschrift THE IDLER gegründet. Seither gilt er bei den Mainstream-Medien als Experte für alles, was mit Müßiggang zu tun hat. Er lebt mit seiner Familie im ländlichen Devon und spielt begeisetert Ukulele.
2004 erschien sein Buch Anleitung zum Müßigang auf Deutsch bei Rogner und Bernhard. Es ist wird exklusiv vom Versandhändler 2001 vertrieben. Zur Bestellung.
 


Liebe Freunde und Müßiggänger,
 
es ist in dieser Jahreszeit zur Gewohnheit geworden, die Kommerzialiserung des Weihnachtsfestes zu beklagen und uns an den wahren Sinn von Weihnachten zu erinnnern, d. h. an die Geburt Christi.
 
Nun, tatsächlich ist der wahre Zweck Weihnachtens, sich zu besaufen und Arbeit zu unterlassen. In der Redewendung „Fröhliche Weihnachten“ erinnern wir uns an den mittelalterlichen Gedanken der Fröhlichkeit. Es war wichtig, fröhlich zu sein, denn für den gemeinschaftsorientierten mittelalterlichen Menschen brachte Fröhlichkeit die Menschen zusammen. Daher war fröhlich zu sein so gut wie eine gesellschaftliche Pflicht. In jenen Tagen dauerte Weihnachten wirklich zwölf Tage, in denen keine Arbeit erlaubt war.  Es waren die Gordon Brown’schen Puritaner, die später das Fröhlich-Sein angriffen und Weihnachten verboten.
Deshalb ist es unsere revolutionäre Aufgabe in dieser Weihnachtszeit herumzuliegen und nichts zu tun, außer vorzügliche Kapaune zu essen, gewürzten Wein zu trinken und am heimischen Herd zu tanzen.
 

Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen?
English Language
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail